Heimtrainingslager Herbstferien 2018

Zum ersten Mal in der Geschichte der WSG Wunstorf absolvierten 16 Aktive verschiedene Wasser- und Landeinheiten im Zuge eines Trainingslagers „zu Hause“

Am Montag den 08.10. trafen sich die Schwimmer und Schwimmerinnen im Alter von 10 bis 17 Jahre im Vorraum vom Elements, um ihre Ferien zu nutzen und sich auf die folgenden Wettkämpfe vorzubereiten. Los ging es mit der ersten Wassereinheit, wo zwischen 2700m und 3300m geschwommen wurden. Danach fand eine Landtrainingseinheit auf dem Sportplatz statt und im Anschluss joggten die Teilnehmer noch ca. 5 km durch die Felder rund ums Schwimmbad. Gestärkt mit Kuchen und kleinen Snacks von den Eltern ging es nach einer Theoriestunde wieder ins Wasser zum regulären Vereinstraining. Dienstag bis Freitag fing um 10 Uhr das Schwimmtraining an, danach gab es Mittagessen im Bistro. Am Nachmittag stand erneutes Landtraining und Theorieunterricht auf dem Plan, um die Technik im Wasser noch besser umsetzen zu können. Am Mittwoch wurden vormittags Über- und Unterwasservideos gedreht, die wir im Anschluss analysieren. So wurde noch deutlicher, was verbessert werden kann. Das Landtraining fand teilweise im Freien und in der TuS Turnhalle statt. Auch stand die richtige Wettkampfvorbereitung sowie Ernährung auf dem Programm.

Nach dem letzten Schwimmtraining am Freitagabend waren alle müde aber sehr zufrieden. Das nächste Trainingslager findet in den Zeugnisferien 2019 in Hildesheim statt.

Oktober

Erfolgreiches Saisonauftakt-Schwimmwochenende in Burgwedel

Zum fünften Mal in Folge gewinnt die WSG Wunstorf mit 723 Punkten Vorsprung die Gesamtwertung beim Pokalschwimmfest in Burgwedel

Auch dieses Jahr hat sich die Fahrt von 58 Wunstorfer Schwimmern/innen nach Burgwedel gelohnt. Mit 63 Gold, 49 Silber und 46 Bronzemedaillen, sowie den Pokal für den Sieg in der Staffelwertung und einen Riesenpokal für den Gesamtsieg im Gepäck kehrten die Schwimmer nach einem tollen Wochenende nach Hause zurück.

Als am Samstag die Zelte zum Übernachten im Freibad aufgebaut waren, fing der Wettkampf bei strahlend blauer Himmel mit viel Sonne um 10 Uhr an. Mit vielen neuen Bestzeiten wurden die ersten 14 Medaillen gewonnen. Auch die 4x 50m Lagenstaffeln erschwammen unter Anfeuerung der Teammitglieder sehr gute Platzierungen. Am besten waren die Mannschaften Jugend C/D (2007-2010) und (2002 und älter) die beide Platz 1 belegen konnten. Nach der Mittagspause ging es genauso weiter. Immer wieder hatten die Wunstorfer die Nase vorn und am Ende des ersten Wettkampftages hatten die Schwimmer schon einen Vorsprung von 477 Punkten.

Nach einer kurzen Nacht ging es dann am Sonntag um 10 Uhr weiter. Auch an diesem Tag gab es trotz der Müdigkeit sehr viele gute Platzierungen. Die meisten Goldmedaillen, nämlich 9 Stück, bekam an diesem Wochenende Julius Coldewey (2001). Direkt darauf gefolgten Mirja Nöthlich (2001) und Jonathan Besdo (2002) mit je 7 Goldmedaillen. Charlotte Prusche (2008) und Louis Delesalle (2007) standen 6 mal ganz oben auf das Treppchen und Charlotte Besdo (2004) schaffte das 5 Mal. Mit der Gesamtanzahl von 158 Medaillen leuchtete es auf dem Podest sehr oft WSG Wunstorf Grün.

August

Landesjahrgangsmeisterschaften und die Norddeutsche Meisterschaften 2018

Charlotte Pursche dreifache Landesjahrgangsmeisterin

Am 21./22.4. fanden in Braunschweig die Landesjahrgangsmeisterschaften auf der 50m Bahn statt. Von der WSG Wunstorf hatten sich Charlotte Pursche, Lisa Schaer (beide 2008), Tara Marie Berauer und Louis Delesalle (beide 2007) und Jebbe Wellhausen (2006) für diesen Wettkampf qualifiziert.
Charlotte glänzte in alle Brust (50m, 100m und 200m) Strecken und wurde gleich drei Mal Landesjahrgangsmeisterin. Louis gewann die Silbermedaille über 200m Schmetterling und hatte die drittbeste Zeit in 50m Brust und 50m Schmetterling. Er wurde Vierter in 100m Schmetterling und 200m Lagen. Mit nur 7/100stel Abstand zu Platz Drei verpasste Jebbe in 50m Brust nur ganz knapp die Bronzemedaille. Lisa und Tara freuten sich über verschiedene Bestzeiten und gute Platzierung unter den TOP 20 in Niedersachsen.

Die Norddeutschen Meisterschaften fanden vom 28.-30.4. im Stadionbad Hannover statt. Dafür qualifizierten sich Nils Knittel (2004), Julius Coldewey und Mirja Nöthlich (beide 2001) und Jonas Mevenkamp (1999).
Nils und Mirja zählten zu den 10 Besten in Norddeutschland. Nils wurde in 200m Rücken 5., in 100m Rücken 7. und in 200m Lagen 8. Zusätzlich belegte er in 50m Rücken den 12., in 100m Freistil den 14. und in 50m Freistil den 15. Platz. Nils hat sich mit seinen Zeiten für die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2018 vom 29.05. bis zum 02.06. in Berlin qualifiziert. Er geht dort in 200m Rücken, 200m und 400m Freistil an den Start.
Mirja schaffte es in 50m Brust genau auf den 10. Platz. Auch Julius (50m Schmetterling – 12. / 50m Rücken - 21.) und Jonas (50m Brust – 17.) waren mit ihren Zeiten und Platzierungen zufrieden. Es ist schon etwas Besonderes bei so einem Wettkampf mitschwimmen zu dürfen.

Mai