Erfolg für die WSG Wunstorf bei DMSJ Bezirksentscheid in Hannover

Bei den Staffelmeisterschaften am 23./24.9. im Stadionbad in Hannover gingen fünf Mannschaften aus Wunstorf an den Start. Am erfolgreichsten waren die Nachwuchsschwimmer Annika Grothe, Birte Polke, Charlotte Pursche, Lisa Schaer und Jule Eckert (alle Jahrgang 2008). Die Schwimmerinnen freuten sich nach sehr spannenden Wettkämpfen über den verdienten 3. Platz in der Kategorie Jugend E weiblich. Mit ihrer Gesamtzeit von 13:21,75 qualifizierten sie als fünft-schnellste Mannschaft von Niedersachsen für den Landesentscheid am 2./3.12. in Hildesheim. Auch nach Hildesheim dürfen die Schwimmerinnen Jugend B (2002/2003) Jule Schermer, Leonie Schneider, Meike Knittel, Doreen Nöthlich und Thea Klauenberg, die leider mit etwa 20 Sekunden Abstand hinter der SGS Langenhagen den undankbaren vierten Platz erschwammen.
Die anderen drei Mannschaften konnten sich nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen, waren dennoch mit ihren Leistungen zufrieden. Die weibliche Mannschaft Jugend D kam auf den 7. Platz, die Schwimmerinnen Jugend C auf Platz 6 und die Männer Jugend B wurden vierte. Alle Schwimmer waren sich nach dem Wochenende einig: Nächstes Jahr wollen wir wieder bei den Bezirksstaffelmeisterschaften mit schwimmen!

September

Zwei Schwimmerinnen der WSG Wunstorf schnupperten erste Triathlon-Luft

Annika Grothe und Tara Marie Berauer starteten am 19.08.2017 beim Altwarmbüchener Triathlon. Zum Glück zeigte sich die Sonne am Morgen. Trotzdem war es recht frisch bei nur 11 Grad und teilweise stürmischen Wind. Der Moderator begrüßte die Teilnehmer des 5. Kinder Triathlon. Tara, JG 2007 (Gruppe A2), musste für 100 m Schwimmen in das kühle Nass springen, für 3,6 km auf das Rad wechseln, und zum Schluss noch 800 Meter entlang des Sees laufen. Für Annika, JG 2008 (Gruppe B), stand ebenfalls die 100 m Strecke Schwimmen, 2,5 km mit dem Rad und im Anschluss noch eine Laufstrecke von 400 Metern auf dem Programm. Beide Mädels waren schon sehr aufgeregt. Schwimmwettkämpfe kennen sie bereits, aber die Wechsel auf das Rad und wieder runter waren eine völlig neue Erfahrung. Mit großer Erleichterung hörten sie, dass die Eltern in der Wechselzone etwas unterstützen durften. Da immer zwei Jahrgänge zusammen gewertet wurden, war es schon eine Herausforderung, sowie auch Motivation. Annika (Gruppe B, JG 2009/2008) lief als Zweite in ihrer Wertungsklasse durch das Ziel. Tara (Gruppe A2, JG 2007/2006) konnte beim Schwimmen punkten, verlor allerdings viel Zeit auf der matschigen Radstrecke, auf der ihr noch der Wind zu schaffen machte, und lief als Vierte ihrer Wertungsklasse durch das Ziel. Trotzdem sagte sie: „Das Radfahren hat mir am meisten Spaß gemacht!“. Beide sind sehr zufrieden und fragten sofort, wann ein neuer Triathlon angeboten wird.

August

Bezirksmeisterschaften im Stadionbad

Tolle Platzierungen für die WSG Wunstorfer

Am Wochenende vom 11./12.3.17 fanden in Hannover die diesjährigen Langbahn-Bezirksmeisterschaften statt. Insgesamt 19 SchwimmerInnen der WSG Wunstorf gingen an den Start. Nach verschiedenen spannenden Wettkämpfen kehrten die Wunstorfer mit 25 Medaillen im Gepäck heim.

Gleich im ersten Wettkampf schaffte Nils Knitel in 200m Freistill in seinem Jahrgang (2004) eine Bronzemedaille. Danach ging es weiter mit 50m Brust, wo Jule Marie Schermer (2002) und Mirja Nöthlich (2001) ebenfalls den 3. Platz erschwammen. Das gleiche schaffte Mirja auch noch in 100m und 200m Brust und freute sich über 3 Bronzemedaillen. Dann gingen die Männer an den Start. Dort holten sich sowohl Louis Delesalle (2007) als auch Jebbe Wellhausen (2006) den Titel Bezirksjahrgangsmeister. Dies schaffte Louis in 50m Schmetterling noch einmal. Silber holte er in 200m Lagen, 100m und 200m Brust. In 50m Freistill schlug er als dritt bester an. Jebbe schwamm auch bei 50m Rücken in seinem Jahrgang am Schnellsten. Dazu schaffte er es in 100m Rücken und 50m Schmetterling aufs dritte Treppchen. Ein weiterer Bezirksjahrgangsmeistertitel schaffte Nils Knittel (2004) in seiner Parade Disziplin 200m Rücken, ebenso Jannik Schmidt (2000). In 50m und 100m Rücken bekam Nils die Silbermedaille und bei 200m Lagen, 50m, 100m und 200m Freistil schwamm er zu Bronze. Justin Hartung (1999) gewann in 200m Brust. Pia Luisa Hannich (2001) sicherte sich Silber in 100m Rücken und ihr Bruder Ragnar (2003) schwamm bei 50m Brust auf Platz 3. Das schaffte Julius Coldewey (2001) in 50m Freistill und Meike Knittel (2002) in 200m Lagen.

Weitere gute Top 10 Platzierungen gab es für Noemi Göbel (2005), Thea Klauenberg (2003), Pascal Roßner (2002), Carina Sander (2000), Ida Elisabeth Schermer (2006), Marie (2004) und Laura /2001) Schlittke, Vivienne (2005) und Leonie (2002) Schneider.

Die Schwimmer waren sehr zufrieden mit ihren Leistungen. Mit vielen guten Zeiten hat sich jetzt manch einer für die Landesmeisterschaften Anfang April bzw. Landesjahrgangsmeisterschaften in Mai qualifiziert.

März